Was darf man alles mit ins Flugzeug nehmen? Diese Frage beschäftigt viele Menschen – vor allem jene, die viel oder gerne reisen. In diesem Beitrag findest du nicht nur heraus, was man mit ins Flugzeug nehmen darf, sondern auch, was explizit verboten ist. Darüber hinaus gibt´s einige praktische Tipps & Tricks, um an Geld sowie Zeit und nervige Situationen zu sparen.

Im Flugzeug schmecken Lebensmittel übrigens oft weniger intensiv, manchmal aber auch intensiver. Doch woran liegt dieses Phänomen? In diesem Beitrag kläre ich auch auf, weshalb das Essen im Flugzeug manchmal total lasch und schwach schmeckt und manchmal total lecker und intensiv. Manchmal ist das Essen im Flugzeug echt unglaublich lecker..und manchmal nicht.

Und das hat auch wirklich einen Grund!

Während der Geschmack der „Süße“ und der „Salzigkeit“ wegen des Luftdrucks um bis zu 30% reduziert wird in seiner Intensität, verstärkt sich der Geschmack Umami, welcher unter anderem in folgenden Lebensmitteln zu „finden“ bzw. eher beim Verzehr zu schmecken ist.

Außerdem gibt´s praktische Infos und Tipps, was im Flugzeug praktisch zu essen ist, einfach mitgenommen werden kann und wie wir von der Geschmacksrichtung Umami profitieren können.

Welche Lebensmittel und welches Essen darf man mit ins Flugzeug nehmen?

Grundsätzlich können wir eigentlich alles mit ins Flugzeug nehmen, was wir nach der Sicherheitskontrolle kaufen können. Sowohl Getränke, als auch Sandwiches, Mahlzeiten von McDonalds oder anderen im Idealfall auch von gesünderen Restaurants, welche hoffentlich im Bereich nach der Sicherheitskontrolle zu finden sind. Hier gibts meistens auch belegte Brötchen, Kaffe, Sprite, Fante, Cola, Bier und vieles mehr.

In den fast immer vorhandenen Duty-Free-Shops können wir verschiedensten kaufen und mit ins Flugzeug nehmen. Wer also im Flugzeug ein paar Bier oder Drinks trinken möchte, fährt häufig besser – oder fliegt in diesem Fall besser und günstiger – wenn man sich diese vorher im Duty-Free-Shop kauft. Hier gibts auch viele Süßigkeiten, wobei man Chips, Schokolade, Gebäck etc. für gewöhnlich auch von Zuhause mitnehmen kann.

Ebenso wie Sandwiches in Alufolie oder Tupper-Ware. Nur bei Flüssigkeiten und Lebensmitteln mit viel Flüssigkeitsanteil kann es meiner Erfahrung nach problematisch werden. Sinnvoll ist in jedem Fall die Anschaffung einer passenden, nachhaltigen Plastiktüte für Flüssigkeiten, falls man bspw. Shampoo, Haargel oder sonst was in die Richtung mitnehmen möchte.*

So muss man nicht immer wieder eine neue Einweg-Tüte kaufen, spart Geld und du tust automatisch auch der Umwelt was Gutes. Lohnt sich also gleich doppelt. 🙂 *

Die faltbare Wasserflasche – einfach genial

Außerdem ist eine faltbare Wasserflasche* empfehlenswert, wenn man an sauberen Flughäfen nicht 2-3 Euro für 500 ml Wasser bezahlen möchte, sondern ganz einfach das Leitungswasser nutzen kann. Dazu gibt es noch ein praktisches Gadgets, mit dem wir das Wasser desinfizieren und von Bakterien sowie Keimen zu 99% befreien können*.

Was darf man nicht mit ins Flugzeug nehmen?

Für den Urlaub zu packen ist immer schwierig. Während viele Männer einfach zwei Hosen und drei T-Shirts in den Koffer werfen, tun sich vor allem Frauen oft schwer damit, zu entscheiden, welche und wie viele Kleidungsstücke mitkommen sollen. Wenn es aber um das Handgepäck geht, stehen meist beide Geschlechter vor einem wahren Rätsel. 

Was kann in die Reisetasche und was darf man nicht mit ins Flugzeug nehmen? 

Niemand möchte, dass einem am Flughafen die persönlichen Gegenstände weggenommen werden, weil diese im Flieger nicht erlaubt sind. Und kurz vor dem Abflug noch zwischen Koffer und Handgepäck umzupacken, ist für viele ein absoluter Albtraum. Es lohnt sich also, sich vor der Reise gut darüber zu informieren, was in die Reisetasche darf, und was nicht. 

Waffen und gefährliche Gegenstände sind im Flugzeug verboten

Ganz offensichtlich dürfen Waffen natürlich nicht mit in den Flieger. Warum? Das erklärt sich fast schon von selbst. Wenn man mit bis zu mehreren Hunderten von Fremden für viele Stunden in einem kleinen Metallkasten durch die Luft saust, ist es wahrscheinlich allen lieber, dass keine Waffen mit an Board sind. 

Verboten sind daher alle Schuss- und Betäubungswaffen, aber auch Messer, Rasierklingen und andere scharfe Gegenstände sowie Werkzeuge wie Hammer, Schraubenzieher und Ähnliches. 

Objekte wie Baseball- oder Golfschläger sind ebenfalls nicht erlaubt. Dazu gehören auch andere Sportgeräte und Wanderstöcke. Brennbare Flüssigkeiten sind im Allgemeinen komplett verboten, von einigen anderen Flüssigkeiten dürfen maximal 100 Millilitern mit in den Flieger. Streichhölzer und Gasfeuerzeuge dürfen zwar nicht ins Handgepäck, können aber in der Hosentasche getragen werden. Andere Feuerzeuge, zum Beispiel solche mit Benzin oder auch Sturmfeuerzeuge, sind hingegen verboten. 

Flüssigkeiten im Flugzeug  – Was darf man an Flüssigkeiten nicht mit den in den Flieger nehmen? 

Von den meisten Flüssigkeiten, abgesehen von Benzin oder anderen stark brennbaren Flüssigkeiten, dürfen nicht mehr als 100 Mililiter pro Behälter mitgenommen werden.  

Kleine Parfüm-Flaschen, Gesichts- oder Handcremes, Körpersprays oder Mundsprays sind somit nur in sehr kleinen Mengen erlaubt. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass nicht dir Füllmenge gilt, sondern das Fassungsvermögen des Behälters.  Ist zum Beispiel ein 200 Milliliter Behälter nur zur Hälfte gefüllt, ist dies dennoch verboten, denn die Obergrenze für den Behälter selbst ist 100 Milliliter. Die Behälter dürfen zudem nicht in einer normalen Kosmetiktasche stecken, sondern müssen sich in einem durchsichtigen und wiederverschließbaren Beutel befinden. Ein Gefrierbeutel eignet sich dazu ideal.  Aber Achtung: Beutel, die ein Fassungsvermögen von mehr als 1 Liter haben, sind nicht erlaubt!  

Viele denken, dass es für Wasser eine Ausnahme gibt, immerhin ist es ja ein Grundbedürfnis. Dies ist allerdings falsch und auch Wasser darf nur in einem 100 Milliliter Gefäß ins Handgepäck genommen werden. 

Aber warum darf man kein Wasser mit ins Flugzeug nehmen? Einer der Gründe dafür ist, dass man leicht Chemikalien in sein Wasser mischen könnte, die dann als Sprengstoff benutzt werden können. Da die Beamten am Flughafen keine Zeit haben, um jede einzelne Wasserflasche ins Labor zu geben, wird es grundsätzlich einfach verboten. 

Was darf man an Kosmetik mit ins Flugzeug nehmen?

Wir dürfen jeweils bis zu 100 ml von folgenden Dingen als Flüssigkeiten mit uns führen, allerdings maximal einen Liter: Puder, Öle, Parfüm, Haargel Shampp, Nagellack, Lippenstift, Make-Up, Lipgloss, Mascara, Deoroller, Zahnpasta, Salben, Cremes

Was darf man an Essen mit ins Flugzeug nehmen? 

Obwohl es im Flugzeug und vor allem auf mehrstündigen Flügen ja immer zumindest eine kleine Mahlzeit gibt, bringen viele lieber ihre eigenen Snacks mit. Das ist grundsätzlich zwar kein Problem, einige Dinge dürfen jedoch nicht mit in den Flieger. Während feste Nahrung, zum Beispiel Obst, Nüsse, Schokolade oder auch Brötchen, erlaubt sind, dürfen flüssige Nahrungsmittel nicht mit an Board. Dazu zählen in etwa Aufstriche wie Honig, Marmelade, Erdnussbutter und auch die geliebte Nutella, aber auch Joghurt, Buttermilch oder Apfelmus. Auch hier gilt wie bei allen anderen Flüssigkeiten; mehr als ein 100 Milliliter Behälter darf nicht mit. 

Bei Nahrungsmitteln muss zudem genau beachtet werde, welche Bestimmungen im Einreiseland gelten. Einige Leckereien sind in anderen Ländern nicht erlaubt und auch nach Deutschland dürfen manche exotische Lebensmittel nicht zurück eingeführt werden. 

Was darf man für Babys mit ins Flugzeug nehmen? 

Wer mit einem Kind reist, das jünger als drei Jahre alt ist, darf seine eigene flüssige Babynahrung mitbringen. Ab einem Alter von drei Jahren gilt aber auch für das Kind: nur feste Nahrung darf mit an Board. Genaue Mengenangaben gibt es für die Flüssignahrung zwar nicht, allgemein gilt aber, mehr als für den Flug benötigt, sollte nicht mit ins Handgepäck. Für einen dreistündigen Flug werden zum Beispiel keine zehn Packungen benötigt. 

Wie sieht es mit Babynahrung im Flugzeug aus? 

Bei der Babynahrung, welche in der Regel ja flüssig ist, gibt es zum Glück aber Ausnahmen. Immerhin sollen ja auch die Kleinsten nicht verhungern und sich auf dem Flug, welcher für sie ja oft sowieso schon stressig ist, wohlfühlen. 

Weitere verbotene Gegenstände im Flugzeug

Welche Gegenstände man nicht mit ins Flugzeug nehmen darf, ist nicht immer ganz deutlich. 

Während kleine Musikinstrumente zum Beispiel erlaubt und größere Instrumente, wie zum Beispiel Gitarren, für einen Aufpreis mit in die Kabine dürfen, sind besondere große und sperrige Instrumente verboten. 

Aber wer würde schon mit seiner Harfe oder dem eigenen Klavier in den Urlaub fahren? 

Und auch bei Regenschirmen muss Acht gegeben werden. Während kleine Schirme im Handgepäck erlaubt sind, werde große Schirme oft als gefährlicher Gegenstand eingestuft. Vor allem dann, wenn sie eine Spitze aus Metall haben! 

Vor dem Flug sollte sich immer auf der Webseite der Fluggesellschaft darüber informiert werden, was man nicht mit ins Flugzeug nehmen darf. Wer sich dann trotzdem noch unsicher ist, kann entweder eine Reiseagentur oder auch gleich die Fluggesellschaft anrufen. Es gilt immer; lieber zweimal nachfragen, als ohne die Hälfte seines Gepäcks im Urlaubsland anzukommen! 

 

Dieser Beitrag ist natürlich kein rechtssicherer Ratgeber, sondern stellt nur meine Erfahrungen zusammen mit einigen Internet-Recherchen dar. Im Zweifel entscheidet immer der Zoll, was mit darf und was nicht. Ein Blick auf den offiziellen Beitrag der Bundespolizei zum Thema „Was darf ich im Flugzeug mitnehmen“ kann im Voraus helfen, Missverständnisse & Wegwerfaktionen zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.