Der Gang zur Toilette gehört zu den absoluten Grundbedürfnissen – auf dem Festival liegt die Hemmschwelle für so ziemlich jedes Bedürfnis etwas geringer,
hier darf man auch mal etwas dreckiger sein und die Hygiene etwas vernachlässigen, im Suff ist einem das meistens sowieso nicht so wichtig.
Doch beim Gang zur Toilette wacht plötzlich auch das Gehirn mit 2 oder 3 Promille wieder auf.

…Zumindest dann, wenn es zu den Dixi-Klos geht, denn hier ist es meistens echt eklig.

Leider gibt es auf vielen Festivals überwiegend Dixi-Klos und nur wenige Toiletten, die wirklich sauber sind. Daher möchte ich dir in diesem Beitrag einige Möglichkeiten vorstellen, damit du auf dem Festival den Gang zur Toillette überlebst. Angefangen bei Möglichkeiten zum Putzen der Toilette über die eigene Körperhygiene bis hin zu genialen Pinkel-Gadgets.

Mit der perfekten Festival Vorbereitung ist das alles gar nicht mehr so dramatisch.

Wenn du am Ende des Tages oder auch mittendrin ein bisschen runterkommen möchtest, kann ich dir CBD empfehlen. Das Cannabidiol hat eine entspannende Wirkung, ohne dabei psychoaktiv zu wirken, denn der THC Gehalt liegt bei unter 0,2%.

Die Toiletten-Auflage – für das große Geschäft unverzichtbar

Dieses geniale Hygiene Festival Gadget ist für das große Geschäft fast unverzichtbar, denn die ekligen Toiletten mit ganz vielen Tüchern auszulegen, macht die Sache auch nur minimal besser.
Deutlich praktischer sind die genialen Toiletten-Auflagen,

Hier findest du die praktischen Toiletten-Auflagen.*

Feucht-Tücher-To-Go zum Sauber machen

Feucht-Tücher gehören zu den absoluten Standard-Gadgets, wenn es darum geht, für etwas Hygiene auf dem Festival zu sorgen.
Sie eignen sich nicht nur wunderbar für den Toiletten-Gang, sondern sind auch im Camp ganz praktisch, wenn jemand sein Bier verschüttet, sich vollkotzt oder
irgendeine andere, eklige Angelegenheit auf die Schnelle bereinigt werden muss.

In manchen Situationen sind die Feucht-Tücher* dann doch deutlich praktischer,

als gewöhnliche Taschentücher. Absolut empfehlenswert.

Der Urinal-Trichter für die Frau

Männer haben es beim Pinkeln recht einfach, Frauen hingegen können nicht ganz so einfach im Stehen pinkeln.
Doch mit dem richtigen Gadget ist das gar kein Problem – der geniale Urinal-Trichter.

Es gibt eine Version aus Pappe und eine Plastik-Variante.

Während die Plastik-Variante* langlebiger ist, besticht die mit Pappe* mit Pappe natürlich durch den Vorteil, nicht gereinigt werden zu müssen. Einfach einmal verwenden und dann ab in den Müll.

Der Mundschutz für die Festival Toiletten

Ich persönliche finde vor allem den Geruch auf den Toiletten schrecklich – gerade, weil eben auch kaum frische Luft reinkommt und man der ekligen Luft total ausgesetzt ist. Aus diesem Grund kann ich auch einen Mundschutz wirklich empfehlen. Er kostet nur wenige Euro und erfüllt seine Aufgabe wirklich wunderbar. Viel weniger ekel, viel mehr Hygiene. 10 von 10 Punkten! 🙂

Den Mundschutz gibt es übrigens für wenige Euro im 50er-Pack.*

Ich schwöre dir – wenn du die Dinger auf dem Festival an deine Freunde verschenkst,

werden sie dir unendlich auf ewig dankbar sein.

Und wenn du sie an Wildfremde verschenkst,

wirst du auf dem Festival ein paar neue Freunde finden! 😉

Die eigene, kleine Festival-Toilette

Wenn du zu den Leuten gehörst, die extrem viel Wert auf Hygiene legen, ist vielleicht diese kleine Festival Toilette die richtige Wahl. Mit Sicherheit tust du damit auch deinen Freunden aus dem Camp einen riesigen Gefallen und ggf. kann man sich die Toilette zusammen mit einem separaten Zelt ja auch gemeinsam holen – dann ist es gar nicht mehr so teuer. Auf diese Weise kannst du jedenfalls sicher gehen, dass die Toilette, auf der du dein Geschäft verrichtest, immer ordentlich sauber ist.

Diese Festival-Toilette ist die perfekte Wahl für alle,

die auch auf dem Festival nicht auf Hygiene verzichten möchten.*

Übrigens sollte man sich vor dem Toiletten-Gang auch etwas Gedanken über die Kleidung machen.

Wer zum Beispiel mit einem Kostüm unterwegs ist – was auf Festivals nicht selten der Fall ist, wird es auf den Dixi-Klos recht schwierig haben.

Man darf also auch darauf achten, Kleidung zu tragen, die auf der Toilette einfach ausgezogen werden kann.

Zumindest dann, wenn man sich selbst und die Kleidung nicht einsauen möchte.

So – ich hoffe das waren ausreichend Tipps, mit denen du auf dem Festival etwas mehr Hygiene genießen kannst

…oder eher gesagt weniger Ekel ertragen musst.

In jedem Fall wünsche ich dir viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.